On Fire – Brottrends

Montag, 25. März 2024
Foto: stock.adobe.com/studioworkstock

Brot und Backwaren zeigen sich in der kommenden Grillsaison vielfältig. Egal ob als Beilage oder Hauptzutat, ob klassisch mit Baguette oder modern mit Burger-Bun: Passend zur Fussball-EM wird es auf jeden Fall international.

Beim Grillen gehört laut einer Studie von POSpulse Brot einfach dazu. Für 74 Prozent der Deutschen sind Brötchen, Ciabatta und Co. als Beilage nicht wegzudenken, gleich hinter der wichtigsten Grillzutat Fleisch (85 %). Brot ist  nicht nur als Beilage eine gute Wahl, sondern auch warm und knusprig, frisch vom Grill. Dabei sollte man auf indirekte, mittlere Hitze setzen. Bei zu hoher Hitze kann das Brot von aussen anbrennen und bleibt innen roh, bei zu niedriger Temperatur bekommt es keine schöne Kruste. Und es lässt sich am besten auf einem Pizza- oder Grillstein backen, der die Wärme gleichmässig verteilt. In jedem Fall aber sollte die Grillfläche gut vorgeheizt sein.
Die Grillsaison 2024 wird besonders vielfältig, denn passend zur Fussball-Europameisterschaft in diesem Sommer sind internationale Spezialitäten gefragt: von Fladenbrot, Mini-Pizza und Naanbrot bis Burger-Bun und Focaccia. «Das Grillen als besonderer Kochanlass eignet sich perfekt, um neue kulinarische Ideen auszuprobieren», meint Katharina Frerichs, Marketingleiterin bei Harry-Brot. Dort setzt man deshalb auf eine vielfältige Produktrange sowie auf Promotions und Highlightprodukte, die passend zur EM Kaufimpulse am Point of Sale setzen sollen. «Neben verschiedenen internationalen Spezialitäten bieten auch Variationen beliebter Klassiker willkommene Abwechslung», sagt Frerichs und nennt Eiweiss-Toastbrötchen, rustikales Ruchmehlbaguette und Kartoffelbrötchen als Beispiele für Vielfalt am Grillbuffet.
 
Im Trend: vegan snacken
Bei Sinnack hat man einen besonderen Blick auf Aufbackware, wenn es um die kommende Grillsaison geht. Holger Wüpping-Sinnack, Leitung Vertrieb und Mitglied der Geschäftsführung,  sieht dabei rustikale Produkte und Trendsorten wie Dinkel im Fokus, auch Nachhaltigkeit und damit verbunden eine pflanzenbasierte Ernährung seien weiterhin gefragt. Zudem nennt Wüpping-Sinnack den Trend hin zu Snacking, den der Hersteller mit seinen Snackbrötchen aufgreift. Die Sorten Weizen, Zwiebel, Peperoni und Schokolade sind darüberhinaus vegan. Auch bei Vandemoortele beobachtet man, dass nachhaltige Produkte weiterhin gefragt sind: «Trends wie pflanzliche Ernährung, eine bewusste Auswahl bei den Zutaten sowie Regionalität werden auch in diesem Jahr stark die Grillsaison prägen», sagt Christophe Schmit, Commercial Manager Retail BP bei Vandemoortele DACH. Dazu passe etwa Focaccia, welches das Unternehmen auch in veganen Variationen anbietet, und das internationalen Flair auf die Grillparty bringt. Für mehr Inspiration für daheim bietet Vandemoortele zudem den Rezeptfolder «Burger-Fibel» mit verschiedenen Burger-Rezepten und dem jeweils passenden Brotprodukt. So können Verbraucher ihr Brot zuhause nach Belieben verfeinern und individualisieren.
 
Niemals ohne die Klassiker
Nicht wegzudenken beim Grillfest seien die beiden «unverwüstlichen Klassiker» Baguette und Ciabatta, findet Felix Neuberger, Head of Marketing bei Lieken. Denn gerade rustikale Produkte, die ursprünglich anmuten, würden besonders gut zum handwerklichen Grillen passen. Dem Handel empfiehlt Neuberger im Zusammenhang mit Backwaren zur Grillsaison Verbundplatzierungen auf der Verkaufsfläche, die Hinweise auf weitere nützliche Produkte zum Thema geben. «Zum Beispiel ist es möglich, Backwaren und Grillsaucen zusammen zu platzieren, um einen Impulskauf anzuregen.» Zudem habe man gute Erfahrung mit Aktionen gemacht, die für zusätzliche Kaufanreize sorgen. «Verbraucher schätzen es beispielsweise, beim Kauf einer bestimmten Anzahl von Produkten eine praktische Grillzange gratis zu bekommen», weiss Neuberger.

News

Foto: Unternehmen

Ein Start-up will den Süsswarenmarkt umkrempeln, mit gesunden Naschereien – gesüsst mit Datteln.

Foto: Unternehmen

Die Unternehmensgruppe ist darauf spezialisiert, verschiedene Dienstleistungen für Händler und Lieferanten zu erbringen.

Foto: Udo Hermann

Die Barzahler in Deutschland haben ihre Gewohnheiten in den Coronajahren verändert und sind dabei geblieben. Sie zahlen am liebsten mit Karte – und zwar mit der Girocard.

Statements

Leitthemen wie der globale Wandel hin zu mehr Nach- haltigkeit und einer pflanzenbasierten Ernährung halten an und nehmen somit auch Einfluss auf die kommende Grillsaison. Daher nehmen vegane Produkte immer mehr Raum ein und bereichern das klassische Grillgeschäft.
Holger Wüpping-Sinnack, Leitung Vertrieb / Mitglied der Geschäftsführung

Wer beim Grillen nur an Bratwurst oder Steak im Brötchen denkt, verpasst einiges. Neben der stetig wachsenden Auswahl an Grillgut, lohnt auch der Blick auf die vielfältigen Brot- und Backwaren, die das BBQ-Erlebnis erst richtig rund machen.
Katharina Frerichs, Marketingleiterin, Harry-Brot

Verbraucher interessieren sich für Produkte, die besondere Getreidesorten oder Saaten einsetzen und ursprünglich und handwerklich anmuten – das ist selbst- verständlich auch in der Grillsaison relevant.
Felix Neuberger, Head of Marketing, Lieken GmbH

Wir empfehlen ein gemischtes Brot- und Backwaren Sortiment zur Grillsaison, das mit internationalen Spezialitäten kombiniert wird. Gerade hier ist es wichtig, authentische Produkte anzubieten, die den Geschmack des Ursprungs- landes transportieren und im besten Fall aus regionalen Zutaten bestehen und vegan sind bzw. eine vegane Alternative bieten.
Christophe Schmit, Commercial Manager Retail BP, Vandemoortele DACH

 

Produkte

Harry Brot 
Mit den «Vital + Saaten Brötchen» bedient Hersteller Harry die Nachfrage nach rustikalem Gepäck und besonderen Saaten sowie Getreidesorten. Die Weizenbrötchen zum Aufbacken enthalten Leinsamen, Kürbiskerne, Sesam, Sonnenblumenkerne und Haferflocken. Getrocknete Karottenstreifen innen und aussen sorgen zudem für ein fruchtiges Extra.

Lieken
Die «American Mega-Burger» von Golden Toast sind nicht nur extragross, sondern auch besonders weich – verfeinert mit Sesam, vegan und ohne Geschmacksverstärker. Die Buns einfach eine kurze Zeit auf dem Grill anrösten, und anschliessend ganz nach Belieben belegen und zu kreativen Burger-Variationen zubereiten.

Sinnack 
Praktisch für Zwischendurch oder für den kleinen Hunger kommen die «Snackbrötchen Zwiebel» von Sinnack mit Röstzwiebeln und Weizenmehl daher. Auch in den Varianten Weizen und Peperoni bereichern sie jede Brotauswahl auf der Grillparty. Einen süssen Abschluss verspricht die Sorte Schokolade. Dabei sind alle vier Varianten vegan.

Mestemacher
International geht es am Grill mit Mestemachers neuen «Greek Flatbreads klassisch» zu. Das Weizenfladenbrot wird unter offener Flamme im Steinofen gebacken. Zuhause einfach einige Minuten auf dem Grill fertigbacken für den besonderen Brotgenuss zur Fussball-EM. Für das besondere Aroma sorgt der Anteil an Weizensauerteig.