Eiskalt überrascht

Montag, 25. März 2024
Foto: stock.adobe.com/fahrwasser

Die Eissaison 2024 beginnt mit innovativen Sorten, neuen Geschmackserlebnissen und vor allem – neuen Formaten. Wer die Vorlieben der Kunden kennt und auf die richtigen Trends setzt, kann als Wunscherfüller an der Eistruhe zusätzliche Umsätze generieren.

Mit Innovationen werden Eisliebhaber jeden Sommer aufs Neue an die Eistruhen des LEH gelockt. Neben dem Dauertrend Vegan startet in diesem Jahr ein weiterer Trend in der Speiseeisbranche durch: Snackification – unkompliziert unterwegs geniessen. Mit praktischen Formaten antworten die Hersteller auf die Bedürfnisse der Konsumenten. «Das Thema Snacking spielt eine immer grössere Rolle», informiert Kirstin Brunkhorst, Leiterin Marketing der Froneri Ice Cream Deutschland mit Blick auf die Datenerhebungen von NielsenIQ und GfK. «Das zeigt sich besonders an der positiven Entwicklung im Stieleis-Bereich. Mit über 15 Prozent verzeichnet der Stieleis-Markt ein kontinuierliches Wachstum. Über 60 Prozent der Konsumenten essen dabei das Stieleis am liebsten als leckeren Snack.» Mit den «Oreo Mini Bites» bietet Froneri ein neues praktisches Format für unterwegs. Die kleinen Eishäppchen sind überzogen von einer Oreo-Keks-Schicht und in einem Becher erhältlich, der in den Becherhalter im Auto passt. Unilever bringt die neue Magnum-Sorte «Caramel & Nuts» im praktischen Riegelformat in den Handel, und Langnese präsentiert  zur Eissaison die «Go Minis», kleine Wasserstieleise in lustigen Formen aus der Snacktüte. 
 
Dauertrend Vegan
Mit neuen Geschmackserlebnissen,  cremiger Konsistenz sowie nachhaltigere Zutaten nimmt der Vegan-Trend weiter an Fahrt auf. «Die steigende Nachfrage nach pflanzlichen und veganen Produkten bietet eine Chance für Wachstum in der Eistruhe», weiss Carina Holzhüter, Brand Manager Ice Cream für DACH bei Unilever. Der Hersteller erweitert die vegane Cremissimo-Range um die neue Sorte «Schokolade Haselnuss Vegan». Auch Froneri setzt mit der neuen Mövenpick-Sorte «Cherry Brownie Vegan» auf cremigen Genuss. Das vegane Eis auf Basis von Erbsenproteinen verführt mit Sauerkirschsorbet, Vanilleeis sowie Brownie- und Schokostückchen.
 
Innovation versus Klassiker
«Bekannte Marken wie Milka oder Oreo haben eine grosse Fanbase», sagt Kirstin Brunkhorst von Froneri. Mit den Neuheiten der Lizenzmarken setzt Froneri auf bewährte Geschmacksfavoriten. Gleichzeitig bestehe immer der Trend zu Innovativem, denn Neues verleitet zu Impulskäufen. «Vor allem junge, experimentierfreudige Menschen kaufen gerne Speiseeis mit ausgefallenen und exotischen Zutaten», so Brunkhorst. «Das sehen wir zum Beispiel an der positiven Entwicklung von Nuii». Die neue Sorte in der Range kombiniert neuseeländischen Honig mit gesalzenen, karamellisierten Mandeln. SD Sugar Daddies erweitert das Konzept «O•MOCHI X Farina Opoku». Die neue Limited Edition in Kooperation mit Influencerin Farina Opoku ist eine Kombination aus Bananeneis, flüssigem Toffee-Kern und japanischem Mochi-Teig, die verschiedene Temperaturen, Aromen und Texturen vereint.
 
Eis braucht Emotionen
Auch Florida-Eis setzt auf bekannte «Gesichter» – und zwar aus folgendem Grund. «Im Bereich Lebensmittel ist immer mehr zu erkennen, dass der Konsument gerne da zugreift, wo er ein sogenanntes Testimonial wiederfindet», berichtet Olaf Höhn, Inhaber von Florida-Eis. So bewirbt der Hersteller mit Rapper Dikka «Pommes mit Mayo», ein Joghurteis mit Mango-Maracuja-Sosse. In Kooperation mit Fernsehkoch Tim Mälzer launcht das Unternehmen die Range «Mälzer & FU». Das Sortiment besteht aus sechs Sorten wie etwa die Variante «Franzbrötchen» oder «Strawberry Balsamic Blast» (vegan). Langnese schlägt hingegen einen nostalgischen Bogen in die Vergangenheit. «Langnese feiert ein zweites Jahr das Comeback von ‹Like Ice In The Sunshine› mit dem Musiker Nico Santos», so Carina Holzhüter von Unilever. Für sie ist klar: «Das Eisgeschäft ist eine emotionale Kategorie, und viele Kaufentscheidungen werden nicht nur mit dem Gaumen, sondern auch mit dem Herzen getroffen». 
 
 

Statements

Eissorten wie «Cremissimo Erdnuss Banane» oder die abwechslungsreichen und innovativen Geschmacksrichtungen von Ben & Jerrys können echte Trends auslösen. Die vertrauten Marken geben dabei Sicherheit in Bezug auf Qualität und Geschmack. Gleichzeitig beobachten wir aber auch, dass stark polarisierende, exotische oder unbekannte Geschmacksrichtungen eher Nischenprodukte bleiben. Es gilt also, eine Balance zu wahren.
Carina Holzhüter, Brand Manager Ice Cream für DACH bei Unilever

Die Entwicklung des Eisgeschäfts im letzten Jahr hat gezeigt, dass sich insbesondere Multipackungen einer grossen Beliebtheit erfreuen. Dies wird sich auch im Jahr 2024 fortschreiben. Die klassischen Hauspackungen sehen wir auf einem stabilen Niveau, aber auch hier können kleinere Gebinde eine spannende Alternative sein, um die Käufer zu überzeugen. 
Maximilian Curth, Director Marketing & Business Development DMK Ice Cream

Die Verbraucher sind weiterhin für Innovationen offen. Allerdings gibt es bei ausgefallenen Rezepturen Grenzen, die man in der industriellen Eisherstellung gegenüber einer klassischen Eisdiele aus wirtschaftlicher Sicht nicht komplett ausreizen kann. Entweder man landet einen Treffer und trifft den Geschmacksnerv einer breiten Masse oder man bedient nur eine Nische und hat demzufolge einen Ladenhüter. Wir sind sehr kreativ und konnten bis jetzt mit jeder neuen gelaunchten Geschmackssorte beim Verbraucher punkten; zuletzt durch unsere Neuinterpretation des Klassikers «Spaghetti Eis» im Mochi-Eis-Format.
Samuel Polla, General Manager SD Sugar Daddies

Insgesamt ist in den letzten Jahren der Speiseeismarkt gewachsen. Das hängt auch mit den gestiegen Verzehranlässen und dem Snacking-Trend zusammen. Eis wird mittlerweile über den ganzen Tag hinweg gegessen. Sei es als leckerer Snack zwischendurch oder abends auf dem Sofa. Markeneis ist hier langfristig ein klarer Umsatztreiber, das zeigt sich anhand aktueller Nielsen-Daten. Mit attraktiven Marken lässt sich der Umsatz gezielt weiter ankurbeln.
Kirstin Brunkhorst, Leiterin Marketing der Froneri Ice Cream Deutschland GmbH

Es ist ein klarer Trend zu erkennen, dass die kleinen Packungen die grossen Klassiker (500 ml) überholen. Die Klassiker machen immer nicht den Löwenanteil aus, doch die Neuheiten starten im Augenblick einen Höhenflug. Ich kann dies nur erklären, dass der Konsument gengenüber den namhaften Industrieeisherstellern müde geworden ist. Er wechselt nicht gerne einmal zwischendurch und im Besonderen bei Speiseeis.
Olaf Höhn, Inhaber Florida-Eis Manufaktur

Wie bereits im letzten Jahr sind die Themen «Bio-Zutaten» und «Nachhaltigkeit» weiterhin präsent und werden den Markt immer mehr einnehmen. Konsumenten werden immer bewusster im Umgang mit Lebensmitteln, nicht nur was sie essen, auch wo es herkommt, hat einen hohen Stellenwert – vegane wie auch regionale Produkte sind auf dem Vormarsch. Neben allen Trends ist jedoch ein Thema nicht ausser Acht zu lassen – Eis bleibt Eis, es ist ein Genussmittel und muss zu alledem einfach richtig gut schmecken.
Matthias Rothacher, Inhaber und Geschäftsführer der Schwarzwälder Eismanufaktur GmbH

 

News

Foto: Unternehmen

Ein Start-up will den Süsswarenmarkt umkrempeln, mit gesunden Naschereien – gesüsst mit Datteln.

Foto: Unternehmen

Die Unternehmensgruppe ist darauf spezialisiert, verschiedene Dienstleistungen für Händler und Lieferanten zu erbringen.

Foto: Udo Hermann

Die Barzahler in Deutschland haben ihre Gewohnheiten in den Coronajahren verändert und sind dabei geblieben. Sie zahlen am liebsten mit Karte – und zwar mit der Girocard.

Toppings &. Co.

Damit der Kunde zuhause sein eigenes Eiscafé zaubern kann, halten Händler am POS am besten eine Auswahl an Produkten bereit. Die «Manner Waffeltüten» machen Lust auf ein selbstkreiertes Eis, und leckere Saucen verzaubern das Eis aus dem Pint zum Luxus-Dessert. Schwartau bietet hierzu eine breite Range – von der «Dessert-Sauce Erdbeer» bis hin zu «Dessert-Sauce Salted Caramel». Viele Eisliebhaber legen zudem Wert auf ein leckeres und attraktives Streu-Topping. Mit den «Topping Knusper Balls» sorgt Zentis für schokoladige Akzente. Und Dr. Oetker lässt die Herzen der Liebhaber von «Haselnusskrokant» höherschlagen und schafft darüber hinaus mit Dekor-Konfetti individuelle Hingucker.
 
 

Produkte

Genuport
Die neue Marke Halo Top verspricht kalorienarmen Eis-Genuss dank Süssungsmitteln wie Erythrit und Stevia. Sahne, cremig-zarte Kerne und Saucen verleihen den Eiscremes eine feine Textur eine zusätzliche Note. Die 460-Milliliter-Pints sind in den Sorten «Sea Salt Caramel», «Chocolate Chip Cookie Dough», «Gooey Brownie» sowie «Peanut Butter Cup» erhältlich.

Genuport
Das Unternehmen bringt die amerikanische Marke Hershey’s Ice Cream nach Deutschland. Die Eiskreationen sind ein verlockendes Spiel aus weisser Schokolade und Sahneeis mit knusprigen Keksstücken in der Variante «Cookies ’n’ Creme» sowie aus Erdbeer-Sahne-Eis mit fruchtigen Erdbeer-Swirls als «Strawberry Cookies ’n’ Creme». Die Pints beinhalten 500 Milliliter. Für Genussmomente unterwegs ist Sorte «Cookies ’n’ Creme» auch als Stieleis in der Dreier-Packung mit 3 x 90 Milliliter erhältlich.

Froneri
Der Hersteller verstärkt seine Premium-Stieleis-Brand Nuii um ein neues Geschmacks-Abenteuer. Die Sorte «Caramelised Salted Almond & New Zealand Honey» verführt mit eingestrudelter Honigsauce mit Honig von der neuseeländischen Kamahi-Pflanze und Vanille-Eiscreme in Kombination mit gesalzenen, karamellisierten Mandeln im Schokoladenmantel.

Froneri
In diesem Jahr startet in Deutschland der Verkauf der in den UK bereits beliebten veganen Sorte «Fruit Joy» der Marke Pirulo. Bewusst spricht sie mit 57 Kalorien pro Portion und aussergewöhnlich intensivem Fruchtgeschmack nach schwarzer Johannisbeere, Orange, Limette, Himbeere und Ananas auch eine erwachsene Zielgruppe an.

Froneri 
Als Stieleis, im Tub und als Eis-Sandwich ist Oreo bereits beliebt. Jetzt gibt es den schwarz-weissen Kultkeks zum ersten Mal als «Oreo Mini Bites» im Becher. Cremiges Eis mit Vanillegeschmack trifft auf einen einzigartigen Überzug mit Oreo-Keksen. Die 14 Bites eignen sich perfekt zum Teilen und dank des Keksmantels werden auch die Hände nicht klebrig.

Florida-Eis Manufaktur
Das neuste Produkt des Herstellers «Pommes mit Mayo», benannt nach dem erfolgreichen Kindermusik-Hit des Rappers DIKKA, ist ein cremiges Milcheis aus frischem Joghurt mit hausgemachter, erfrischend fruchtiger Exotic-Sauce aus Mango und Maracuja. Getreu ihrem Motto «Für uns und unsere Kinder», verfolgt die Berliner Eismanufaktur ein CO₂-neutrales Produktionskonzept, bei dem auf umweltverträgliche Technologien und Handarbeit gesetzt wird.

SD Sugar Daddies
«Banana Toffee» von O•MOCHI x Farina Opoku wurde gemeinsam von Sugar Daddies und Influencerin Farina Opoku entwickelt. Die Kombination aus Bananeneis, flüssigem Toffee-Kern und japanischem Mochi-Teig vereint verschiedene Geschmackserlebnisse, Texturen und Temperaturen zu einem besonderen Genussmoment: tropisch, elegant und überraschend.

Unilever
Zwei neue Sorten der Marke Magnum erweitern das Sortiment: das «Euphoria Pink Lemonade», ein erfrischendes Zitroneneis mit einem Kern aus fruchtigem Himbeersorbet, umhüllt von weisser Schokolade und Knisterstückchen sowie das vegane «Magnum Chill Blueberry Cookie», ein cremiges Eis mit Vanille-Keks-Geschmack, das auf fruchtiges Heidelbeersorbet in einer Hülle aus knackiger veganer Schokolade und knusprigen Keksstückchen trifft.

Unilever
Fruchtig, frech und ganz klein: Die neuen Langnese «Go Minis» sind kleine Wassereise am Stiel in lustigen Formen in den Geschmacksrichtungen Orange, Erdbeere, Brombeere und Cola. Erhältlich sind sie in der praktischen Snacktüte (5 x 14,5 ml). Mit lustigem Design und kleinem Format eignen sich die «Go Minis» perfekt für Kinder zum Teilen.

Unilever
Die neuen Cremissimo «Minis» (200 ml) sind erhältlich in den Sorten «Pekannuss Karamell» mit Vanilleeis, Karamellsauce und karamellisierten Pekannuss-Stückchen, «Triple Choc» mit weisser Schokoladeneiscreme, Milchschokoladeneis und dunklen Schokostückchen sowie «Erdbeer Baiser» mit Erdbeereis, Vanilleeis, Erdbeersauce und mit von weisser Schokolade umhüllten Baiserstückchen.

Unilever 
Mit neuer Premium-Rezeptur bringt Cornetto wieder italienischen Eisgenuss in die Kühltruhen. Frische Milch und Sahne verleihen dem Eis jetzt einen extra vollmundigen Geschmack und Cremigkeit. Auch das Verpackungsdesign ist neu und spielt mit dem Ikonen-Status des Waffelhörncheneis. «Cornetto Classico» und «Cornetto Erdbeer» sind als Impulseis sowie als Sechser-Multipack im Handel erhältlich.

Ferrero 
Für Liebhaber weisser Schokolade erweitert der Hersteller sein Eis-Portfolio um die Sorte «Ferrero Rocher White», ein cremiges Haselnusseis mit Haselsnussswirl, umhüllt von weisser Schokolade mit Mandel- und Haselnussstückchen in der besonderen runden Ferrero-Rocher-Eis Form.

Schwarzwälder Eismanufaktur
Nach den beliebten Sorten im Becher finden sich jetzt im Sortiment auch drei Stieleis-Kreationen. Neben den Sorten «Mandel» und «Klassiker» ist die Sorte «Schwarzwälder Kirsch» mit Kakaobohnenstückchen im Mantel sowie einer Sauerkirschfüllung im Kern ein besonderes Geschmackserlebnis.