Ausgabe:

Mehr Transparenz bei Fleisch

Montag, 02. Juli 2018

Kaufland will schrittweise den Haltungskompass  für SB-Frischfleisch einführen. Dazu wird auf den Verpackungen ein Hinweis angebracht, wie die Tiere gehalten wurden. Ziel ist es, die Haltungsformen durch ein 4-Stufen-System transparent zu machen und die Verbraucher auf einfache Weise zu informieren: Stallhaltung, Stallhaltung Plus, Auslauf oder Bio. Kaufland führt in seinen rund 660 Märkten nach eigenen Angaben derzeit rund 200 Frischfleisch-Produkte in Selbstbedienung. Ausgenommen seien vorläufig nur marinierte Geflügel-Produkte sowie internationale Spezialitäten. Wie bei Lidl soll die Kennzeichnung keine Auswirkung auf die Preisgestaltung haben. Langfristig plant auch Kaufland, die Stufe, 2 Stallhaltung Plus, als Mindeststandard zu etablieren.