Ausgabe:

  • Tierwohl, Lebensmittelpreise und Lebensmittelverschwendung – das sind zentrale Anliegen von Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Das MARKANT Magazin hat die CDU-Politikerin dazu befragt.

  • Das Ende der klassischen Esskultur ist eingeläutet, glaubt man der Trendforscherin Hanni Rützler. Mehrere kleine Mahlzeiten rücken an deren Stelle. Welche Chancen der neue Trend Snackification dem Handel bietet.

  • Der Trend «free from» bezeichnet bei den Brot und Backwaren zunehmend Erzeugnisse ohne Weizen. Die Alternativen zu Weizen bieten einen Zusatznutzen und neue Geschmackserlebnisse.

  • In Österreich ist der Lebensmittelhandel mit seinen Umsatzmilliarden ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Wie gross seine Effekte auf die Volkswirtschaft tatsächlich sind, wurde nun erstmals genau analysiert.

Willkommen auf MARKANT Magazin

Neue Artikel

Foto: CDU Rheinland-Pfalz

Tierwohl, Lebensmittelpreise und Lebensmittelverschwendung – das sind zentrale Anliegen von Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Das MARKANT Magazin hat die CDU-Politikerin dazu befragt.

Foto: iStock (nerudol)

Das Ende der klassischen Esskultur ist eingeläutet, glaubt man der Trendforscherin Hanni Rützler. Mehrere kleine Mahlzeiten rücken an deren Stelle. Welche Chancen der neue Trend Snackification dem Handel bietet.

Foto: iStock (Lena Zajchikova)

Der Trend «free from» bezeichnet bei den Brot und Backwaren zunehmend Erzeugnisse ohne Weizen. Die Alternativen zu Weizen bieten einen Zusatznutzen und neue Geschmackserlebnisse.

Foto: F1online (Andrew Michael Age)

In Österreich ist der Lebensmittelhandel mit seinen Umsatzmilliarden ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Wie gross seine Effekte auf die Volkswirtschaft tatsächlich sind, wurde nun erstmals genau analysiert.

News

Die Globus SB-Warenhäuser setzen mit Gastronomie, Eigenproduktion und Frische weiterhin Akzente. (Foto: Globus)

Die Globus-Gruppe steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2018/2019 um 1,5 Prozent auf 7,71 Milliarden Euro.

Norbert Lux (rechts), Geschäftsführer GREEN BRANDS, überreicht den dm-Geschäftsführern Kerstin Erbe und Christoph Werner (links) das GREEN BRANDS Germany Zertifikat. (Foto: dm)

Die dm-Marken Alana, alverde Naturkosmetik und dmBio tragen bereits das Gütesiegel, jetzt ist das gesamte Unternehmen erstmals als «Green Brand Germany» für das Jahr 2019/2020 ausgezeichnet worden.

Präsentieren den neuen Appenzeller Rahmkäse: Martin Spahr (CMO, SCM), Rudolf Hegg (Leiter Verkaufsförderung und Marketing SO Appenzeller Käse), Christoph Holenstein (Direktor Geschäftsstelle SO Appenzeller Käse), Andreas Müller (GF SCM) (v.l.). (Foto: Unternehmen)

Der Absatz von Schweizer Käse in Deutschland ist laut Switzer­land Cheese Marketing (SCM) von Januar bis September 2019 um drei Prozent gewachsen. Die Kategorie Gelbe Linie ist insgesamt im deutschen LEH im ers­ten Halbjahr 2019 um ein Prozent im Umsatz gewachsen, der Absatz sank um 0,5 Prozent. Während die Theke Rückgänge in Umsatz und Absatz (-5,1 % bzw.

Das Velike-Team: Marketingleiterin Caroline von Ehrenstein, Geschäftsleiter Dr. Andreas Helm und Technischer Leiter Waldemar Wilt (v.l.). (Foto: Unternehmen)

Laktoseintoleranz, vegane Ernährung, chemische Zusätze in Kuhmilch – die Gründe der Shopper, auf Milchalternativen zurückzugreifen, sind vielfältig.

Es wurde noch kein Inhalt für die Startseite erstellt.