Flüssige Mehrwerte

Dienstag, 25. April 2023
Foto: stock.adobe.com/anaumenko

Functional Drinks stehen bei den Verbrauchern hoch im Kurs, da sie mit ihren Mehrwerten auf die Trends Gesundheit und Selbstoptimierung abzielen. Das Markant Magazin ONE beleuchtet den Markt, was die Motivation der Käufer ist und mit welchen neuen Konzepten die Hersteller am POS punkten wollen.

Wer wird schon widerstehen wollen, wenn man seine Gesundheit mit wenigen Schlucken oder gar einem einzigen «Schuss» unterstützen kann? Shots, die schnellen Intensiv-Getränke, sind weiter Wachstumstreiber für den Handel – genauso wie andere funktionelle alkoholfreie Getränke auch. Kloster Kitchen hat analysiert, dass die Käufer von Shots qualitätsbewusst und weniger preissensibel sind: «Sie sind offen für Neuprodukte und suchen Trends.» Shots kauften sie zur Immunstärkung, Versorgung mit Vitaminen, allgemein zur gesunden Lebensführung und Aktivierung sowie um Energie zu bekommen. Zudem gehe es um Genuss, Wohlfühlen und Geschmackserlebnisse. «Insbesondere seit der Corona-Pandemie wird vermehrt auf die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden geachtet», sagt Eloy Gut von Collide beverages & more. Funktionale Getränke, die spezielle Eigenschaften bieten, würden von Jahr zu Jahr beliebter. Denn mittlerweile werde alles versucht, um sich seinen Leistungs- und Schönheitsidealen zu nähern: ob mit massgeschneiderten Vitamin-Drinks, Sport- oder Wellnessgetränken. Daher richtet sich auch Collide mit Vitaminen, Kollagen und Koffein an ambitionierte Verbraucher.

Ein Ausgleich für Aktive
Bei Coca-Cola Europacific Partners Deutschland sieht man, dass sich gerade das Segment der Sportgetränke positiv entwickelt hat (Umsatz plus 20,9 Prozentpunkte, Nielsen). «Wir beobachten weiterhin, dass insbesondere Zero-Varianten das Wachstum in der Kategorie der alkoholfreien Erfrischungsgetränke treiben und sich dynamischer entwickeln als Full-Sugar-Varianten», sagt Arne Koslowski, Vice President Commercial Development bei Coca-Cola Europacific Partners. Motivation dafür, bei Powerade die erste Zero-Variante in die Regale zu bringen. Dass Zero-Getränke zielorientiert auf den Megatrend der gesunden Ernährung eingehen, findet man auch bei Mio Mio. Dabei handelt es sich um ein koffeinhaltiges, alkoholfreies Erfrischungsgetränk, der zur Berentzen-Gruppe gehörenden Vivaris Getränke GmbH & Co. KG. Zum Portfolio gehören auch die beiden Sorten «Mate Zero» und «Cola Zero», diese zählen laut Frederik Bergmann, Leiter Marketing Alkoholfreie Getränke bei der Berentzen-Gruppe, zu den Wachstumstreibern des Portfolios und haben in den letzten fünf Jahren ein durchschnittliches Absatzwachstum von plus 65 Prozent gezeigt (IRI, LEH >= 200 qm; exkl. HD + GAM).

Variantenreicher Frischekick
Laut Red Bull setzte sich die anhaltend positive Entwicklung des Energy-Drink-Marktes auch im Jahr 2022 fort. Im Gesamtmarkt erzielte die Kategorie gemäss des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzwachstum von plus elf Prozent und ein Absatzwachstum von plus 8,8 Prozent. Damit mache die Kategorie der Energy- Drinks einen Umsatzanteil von zwölf Prozent an der gesamten Kategorie der Alkoholfreien Getränke aus.

Neben dem Trend hin zu zuckerfreien Konzepten sei auch ein steigender Konsum von Energy-Drinks in verschiedenen Geschmacksvarianten auszumachen. «Besonders stark an Beliebtheit gewonnen haben die Flavoured-Energy-Drinks, deren Umsatzwachstum im Jahr 2022 bei plus 20,7 Prozent liegt». Folglich setzt man bei Red Bull regelmässig auf limitierte Summer- und Winter-Editions mit facettenreichen Nuancen für den Gaumen.

News

Foto: Unternehmen

Die deutschen Verbraucher geben weiterhin viel Geld für ihre Schönheits- und Haushaltspflege aus.

Foto: Unternehmen

In Brasilien, dem weltweit grössten Produzenten von Orangensaft (80 % Marktanteil), zeichnet sich ein Rückgang der Orangenernte für die Saison 2024/2025 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab.

Foto: Unternehmen

Gemeinsam mit Partnern sagt Müller dem Plastikmüll in Kroatien den Kampf an. Ziel ist langfristiger Umweltschutz im Rahmen eines Kreislaufsystems.

Foto: Unternehmen

Um ihr E-Auto an einem der bundesweit über 300 Märkte mit Ladesäulen zum besten Tarif aufzuladen, können Kunden künftig auch die «Kaufland Card» nutzen.

Functional Drinks

  • Gesundheits- oder Wellness-Getränke enthalten häufig Substanzen, die einen gesundheitlichen Zusatznutzen versprechen. Das können zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Probiotika oder Ballaststoffe sein. Wenn Wohlfühlen im Vordergrund steht, wird etwa mit Aloe vera, Grünem Tee, Kombucha, Acerola oder Ginkgo gearbeitet. Auch Ingwer, Kurkuma oder Ginseng werden häufig genutzt.
  • Sportgetränke sollen dabei helfen, den Flüssigkeitsverlust des Organismus durchs Schwitzen auszugleichen und ihm wieder Mineralstoffe zuzuführen. Auch die Leistungssteigerung steht dabei im Fokus. Derzeit ist die schnelle Rehydrierung ein wichtiges Thema.
  • Energy-Drinks stehen bei der jungen Zielgruppe besonders hoch im Kurs. Sie sollen den Körper anregen und fit halten sowie Müdigkeit verringern. Dafür werden Substanzen wie Koffein, Taurin, Inosit, Glucuronolacton oder Guarana verwendet. Den Geschmacksnuancen der Energie-Getränke kommt mittlerweile auch eine immer wichtigere Bedeutung zu.
  • Relaxations-/Entspannungs-Drinks sollen die gegenteiligen Effekte erzeugen und Körper und Geist beruhigen. Hierbei spielen unter anderem Zusätze wie CPD-Öl (Cannabidiol) oder Melatonin eine Rolle.

Die EU Health Claim Verordnung will dafür sorgen, dass Konsumenten bei funktionellen Getränken nicht von falschen Erwartungen ausgehen oder in die Irre geführt werden. Sie regelt unter anderem, in welchen Mengen die Substanzen im Produkt vorkommen müssen, damit ein gesundheits- oder ein nährwertbezogener Claim ausgelobt werden kann. Zudem muss die mögliche Wirkung eines Inhaltsstoffes immer im Kontext einer normalen Körperfunktion und als Unterstützung gesehen werden. Es geht nicht um verbessernde Effekte.

Quelle: Hersteller, BZfE, LGL Bayern, mybeviale.com, austriajuice.com

Verkaufstipps

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter, damit sie bei Kundenanfragen zu den Vorteilen und Eigenschaften von funktionellen Getränken kompetent antworten und eine gezielte Beratung anbieten können. Verkostungen und Aktionen am POS sind ebenfalls hilfreich.
Eloy Gut, Founder + Managing Partner, Collide beverages & more

Immer dann, wenn Sport am Point of Sale eine besondere Rolle spielt – zum Beispiel zum Bundesligastart – dürfen auch Sportgetränke nicht fehlen.
Arne Koslowski, Vice President Commercial Development, Coca-Cola Europacific Partners Deutschland

Unsere «Koffexe» bzw. Koffein-Experten sorgen für die Distribution unserer Artikel und eine reichweitengerechte Platzierung im Regal. Gemeinsam mit dem Handel prüfen sie immer wieder, welches Thema gerade bedeutsam ist, und machen dies im Markt durch aussergewöhnliche Aufbauten für den einzelnen Händler relevant.
Mirco Wolf Wiegert, Geschäftsführer von fritz-kulturgüter

Bei Mio Mio erkennen wir, dass sich Platzierungen mit 6er-Trägern sehr gut zur Vermarktung eignen – viele nutzen die Träger, kaufen mehrere Flaschen und probieren neue Sorten aus.
Frederik Bergmann, Leiter Marketing Alkoholfreie Getränke bei der Berentzen-Gruppe

Produkte

Berentzen 
«Mio Mio Lemon + Koffein» und «Mio Mio Orange + Koffein» – hier wurden die Lieblings-Limogeschmäcker der Deutschen mit der Funktion von Koffein vereint. Mit 20 Milligramm Koffein pro 100 Milliliter, einem verhältnismässig geringen Zuckergehalt und einem hohen Fruchtanteil (Lemon + Koffein: 8 %, Orange + Koffein: 19 %) erfrischen die beiden Sorten.
www.miomio.com

Red Bull 
Die «Summer Edition Aprikose – Erdbeere» aus dem Jahr 2022 ist mittlerweile als «Red Bull Apricot Edition» fest in das Red Bull-Sortiment übernommen. Die neue «Red Bull Summer Edition» dieses Jahres ist mit dem Geschmack von Juneberry auf sommerliche Temperaturen abgestimmt.
www.redbull.com

Collide beverages & more
Der «Collide Performance Drink» wurde für Sportler und Personen mit einem ambitionierten Lebensstil entwickelt. Er enthält das Protein Kollagen, das Hauptbestandteil unserer Haut, Knochen, Knorpel und Sehnen ist. In Collide wird es mit Vitaminen und Koffein kombiniert. Erhältlich in den Geschmacksvarianten «Minze-Limette» und «Grapefruit-Ingwer».
https://drink-collide.com/

Curameo 
Die «Ingwer Shots» von Kloster Kitchen basieren auf einer alten, überlieferten Klosterrezeptur. Das Herzstück bilden die Ingwerstückchen, die wertvolle Wirkstoffe und Spurenelementen enthalten und für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgen. Das Produkt (Bio-Qualität) ist vegan und in drei Flaschengrössen zu haben: 30 Milliliter, 60 Milliliter und 360 Milliliter
www.klosterkitchen.com

CCEP Deutschland 
Powerade bringt die erste Zero-Variante in die Regale: «Powerade Mountain Blast Zero» ergänzt ab Mitte April die Powerade-Familie um eine kalorienfreie Variante. Der Klassiker «Powerade Mountain Blast», Elektrolytgetränk mit Vitamin B, steht dann auch in der 1,0-Liter-rPET-Flasche sowie im Multipack (6 x 1,0 Liter) zur Verfügung.
www.coca-cola-deutschland.de

fritz-kulturgüter
Für ein Geschmackserlebnis ohne Zucker: Bei «fritz-kola superzero» trifft die intensive kola-Note auf eine Extraportion Koffein aus natürlichem Kolanussextrakt und einen Hauch von Zitrone. Das Getränk gibt es in 0,5-Liter- sowie 0,33-Liter-Grösse. Ab April ist die «superzero» auch in 0,2 Liter verfügbar.
https://fritz-kola.com/de