Rossmann setzt sich mit Ertrag an die Spitze

Montag, 29. April 2013
Dirk Roßmann
Erwartet 2013 einen Umsatzanstieg um gut 13 Prozent auf 6,7 Miliarden Euro: Dirk Roßmann. (Foto: Privat)

Das Drogeriemarktunternehmen Rossmann eilt von Rekord zu Rekord. 2012 stieg der Umsatz um 16,1 Prozent auf 5,95 Milliarden Euro. Im ersten Quartal 2013 lief es noch besser: Die Erlöse legten um 16,4 Prozent zu. Damit sieht sich Rossmann als das wachstumsstärkste Drogeriemarktunternehmen Deutschlands. Auch unter dem Strich stehen rekordverdächtige Zahlen. „Das war unser absolut bestes Geschäftsjahr“, bilanzierte Inhaber Dirk Roßmann im April. „Mit vier Prozent liegen wir wahrscheinlich auch ganz weit vorne, was die Rentabilität angeht.“ Auch die übernommenen Schleckerfi lialen liefen inzwischen „hervorragend“. Damit das Tempo weitergeht, plant Rossmann für 2013 das größte Investitionsvolumen seiner Geschichte (181 Mio. Euro). In Deutschland sollen 110 neue Märkte entstehen.

Mehr Informationen unter: http://www.rossmann.de/presse/pressemitteilungen.html

Downloads: 

News

Foto: dti/PeterRees

Nach vorläufigen Zahlen (Jan.– Sept.) ging die Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten 2023 im LEH um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.

Foto: Unternehmen

In Genf setzt das grösste Manora Restaurant der Schweiz neue Massstäbe in der Handels-Gastronomie.

Foto: Unternehmen

MPreis produziert in einer Elektrolyseanlage grünen Wasserstoff.

Foto: stock.adobe.com/Flamingo Images

Marktforscher wagen einen Ausblick für 2024 und erwarten eine weitere Verunsicherung der Verbraucher. Davon könnte aber der LEH profitieren.