58 Märkte umgestellt

Montag, 28. März 2022
Foto: Unternehmen

Innerhalb eines Jahres sind aus 58 ehemaligen real-Märkten neue Kaufland-Filialen entstanden. In 38 Städten ist Kaufland nun erstmals präsent.

Kaufland.  Seit dem 1. Februar 2021 wurden in den neuen Kaufland-Filialen rund 325 000 Quadratmeter Verkaufsfläche neu eingerichtet, Kühlmöbel, Bedientheken und Technik erneuert sowie Kassen- und Leergutbereiche umgestaltet. Jede Filiale wurde im Vorfeld begutachtet, analysiert und vermessen. Meistens sind es nur zwei Tage, in denen die Umbauteams von real auf Kaufland umstellen. Bei 38 der 58 Standorte handelt es sich um Städte, in denen Kaufland die erste Filiale eröffnet hat. Jede Integrationsfiliale bietet mit über 35 000 Artikeln ein umfangreiches Sortiment an Lebensmitteln und alles für den täglichen Bedarf. Dabei liegt der Fokus auf den Frischeabteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch – auch in Bedienung. Mit der Übernahme haben 6200 Menschen eine neue berufliche Zukunft erhalten. «Jeder einzelne Standort ist eine Erfolgsgeschichte für sich, die nur durch viele fleissige Hände und eine professionelle Planung möglich war», sagt Kaufland-Gesamtprojektleiter Lehel Salat im Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate. Stets haben Kaufland-Teams die Einarbeitung ihrer neuen Kollegen unterstützt.