MARKANT Handels-Forum

Mittwoch, 30. September 2015
Foto: S.Brückner, T. Schindel

Trends, Entwicklungen und Strategien: Das 108. MARKANT Handels-Forum ist als Branchenplattform einzigartig. Zudem zeigt die MARKANT mit dem Nonfood-Forum Flagge.

Kaum ein anderes Thema treibt Handel und Industrie derzeit so um wie der Wandel der Ernährungsgewohnheiten vieler Verbraucher. Vegane oder vegetarische Produkte erleben laut Nielsen derzeit einen regelrechten Boom, aber auch gluten- oder laktosefreie Produkte werden laut dem Marktforschungsinstitut stark nachgefragt. So lag ein Fokus des 108. MARKANT Handels-Forums auch auf den aktuellen Ernährungstrends und bewegte sich damit direkt am Puls der Zeit.

Exklusiver Charakter

Gerade dieses Gespür für die Bedürfnisse seiner Handelspartner macht die Branchenplattform zu dem, was sie ist: Sie steht für einen intensiven Austausch auf Augenhöhe zwischen den Einkäufern aus den Reihen der Handelsunternehmen und den Industriepartnern der MARKANT. Die 323 Food- und Nonfood-Hersteller, darunter auch 34 neue
MARKANT Lieferanten, präsentierten den 1.600 Besuchern des Handels-Forums ihre Sortimente und Neuheiten. Die Palette reichte dabei vom veganen Backsortiment über Gemüse-Chips bis zum Premium-Körner-Knäcke – damit wurde die Bandbreite der aktuellenFood-Trends bedient. Viele Hersteller erwarten gerade hier eine große Nachfrage. Gebäckspezialist Griesson – de Beukelaer zum Beispiel will mit der Submarke Uncle Cracker verstärkt auf natürliche salzige Snacks setzen. Denn der Hersteller hat festgestellt, dass die Drehzahlen in diesem Bereich viel höher sind als bei Süßgebäck. Auch Barilla profi tiert von entsprechenden Angeboten: So habe die glutenfreie Pasta seit März zweistellige Wachstumsmargen in der Nische erzielt; mit einem Premium-Knäcke verbuchte das Unternehmen ähnliche Zuwachsraten.

Mehrwertige Brancheninfos

Auch die exklusiven Fachvorträge für die MARKANT Handelspartner im Vorfeld der Messe standen im Zeichen der aktuellen Ernährungstrends und zeigten Strategien im Umgang mit dem Konsumverhalten der Verbraucher auf. Hochkarätige Experten von renommierten Marktforschungsunternehmen wie etwa Anne-Kathrin Haubert von Nielsen oder Bernd Werner, Vorstand der Gruppe Nymphenburg, stellten ihre Erkenntnisse vor. Dass die Themen der Vorträge den Nerv der Zeit trafen, zeigte der große Diskussionsbedarf im Auditorium.

Mit einem eigenen Messestand stellte die MARKANT zudem ihre Dienstleistungsstärke im Bereich Informationstechnologie heraus. Der Fokus lag auf dem Marken-Aktion-Preis-Informations-System (MAPIS), auf dem Zentralen Artikelstamm (ZAS) sowie auf der MARKANT mediaBASE.
Der Termin für das kommende 109. MARKANT Handels-Forum steht bereits fest: Am 6. und 7. April 2016 lädt die
MARKANT wieder nach Karlsruhe ein.

Handels-Forum Nonfood

Neben der großen Food-Ausstellung präsentierte die MARKANT auf dem Handels-Forum auch eine Nonfood-Fläche mit 89 Ausstellern. Dabei unterstrich die MARKANT ihre Kompetenz in Sachen Nonfood mit einem Rahmenprogramm aus hochkarätigen Fachvorträgen. Die Schwarzwaldhalle bot einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Neuheiten und SB-Vermarktungskonzepte zahlreicher namhafter Marken in wichtigen Nonfood-Warengruppen wie Unterhaltungselektronik, Multimedia und Zubehör, Leuchtmittel, Haushaltswaren, Papeterie, PET-Zubehör und Aktionsartikel. Einen starken Auftakt bildeten die Fachvorträge zu aktuellen Marktentwicklungen. Hier die Kernaussagen.

News

Foto: Unternehmen

Ein Start-up will den Süsswarenmarkt umkrempeln, mit gesunden Naschereien – gesüsst mit Datteln.

Foto: Unternehmen

Die Unternehmensgruppe ist darauf spezialisiert, verschiedene Dienstleistungen für Händler und Lieferanten zu erbringen.

Foto: Udo Hermann

Die Barzahler in Deutschland haben ihre Gewohnheiten in den Coronajahren verändert und sind dabei geblieben. Sie zahlen am liebsten mit Karte – und zwar mit der Girocard.

Statements

Die Branche ist sich einig: Das Handels-Forum ist ein unverzichtbarer Treffpunkt.

Andreas Tober, Verkaufsleiter, Nestlé Deutschland
„Das Handels-Forum ist für uns eine wichtige Kommunikationsplattform. Wir kommen jedes Jahr gerne wieder. So viel kann ich schon verraten: Im nächsten Jahr wird es von uns viel Neues rund um unser 150-jähriges Firmenjubiläum zu berichten geben.“

Elisabeth Wagner-Wehrborn, Geschäftsführerin, Emmi Deutschland
„Das MARKANT Handels-Forum hat alle unsere Erwartungen erfüllt. Wir konnten auf dieser in der Branche einzigartigen Kommunikationsplattform viele interessante Gespräche mit unseren Handelspartnern führen und hatten die Gelegenheit, unsere Produkte und Vertriebskonzepte zu präsentieren.“

Mathias Schlüter, Vertriebsdirektor, Bahlsen
„Wir schätzen das MARKANT Handels-Forum als einen wichtigen Branchentreff. Wir konnten viele gute Gespräche über unsere aktuelle Strategie der Markenverjüngung mit Lizenzprodukten wie zum Beispiel den erolgreichen Leibniz Minions-Keksen sowie über die für 2016 geplanten Neuheiten führen.“

Dr. Marc Knuff, GfK:
„Das Konsumklima ist aktuell sehr stabil und bietet gute Perspektiven im Weihnachtsgeschäft. Schon im ersten Halbjahr hat der Nonfoodhandel 1,2 Prozent an Umsatz zugelegt. Im Omnichannel-Handel könnte der stationäre Handel langfristig sogar der Gewinner werden, weil er den Konsumenten so viele Online- und Offl ine-Touchpoints anbieten kann.“

Michael Bross, GfK:
„Im Markt der Leuchtmittel sind Baumärkte der stärkste Anbieter, gefolgt von den Verbrauchermärkten, die auch das größte Wachstum zeigen und in den letzten beiden Jahren ihren LED-Umsatz versechsfacht haben. Die LED wird noch 2015 die umsatzstärkste Lampe werden. Der stärkste Wachstumstreiber im Lampenmarkt sind aktuell die LED-Glühbirnensubstitute mit Schraubsockel.“