famila Ahrensburg setzt frische Akzente

Montag, 01. August 2022

Eine riesige Auswahl an regionalen Produkten, ein ungewohntes Angebot an Frische, Convenience und Gastronomie, das alles in modernem Ambiente: Das neue famila-Warenhaus in Ahrensburg überzeugt auf ganzer Linie.

Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit hat Bartels-Langness im März 2022 in Ahrensburg einen neuen famila-Markt eröffnet. Auf dem rund 29 000 Quadratmeter grossen Grundstück ist ein übersichtlicher und farbenfroher Markt mit 5200 Quadratmetern Verkaufsfläche entstanden, der 140 Mitarbeiter beschäftigt. 45 000 Artikel gibt es zur Auswahl, darunter ein umfassendes Nonfood-Angebot mit integriertem Rooms-by-depot-Shop. In einer Mall befinden sich weitere Geschäfte als auch  gastronomische Angebote für die Kunden.

Starke Frische in SB und Bedienung
Eine besondere Stärke ist das fast 10 000 Produkte grosse Angebot von norddeutschen Herstellern, viele sogar direkt aus der Region. Hinzu kommen rund 2000 Bio-Produkte. Nicht nur die riesige Obst- und Gemüseabteilung, auch die Wurst- und Käsesortimente mit jeweils rund 400 Sorten lassen keine Wünsche offen. Komplett neu gestaltet sind die 25 Meter langen Bedientresen für Fleisch-, Wurst- und Käsewaren, die auch mit ihren Holzelementen ins Auge fallen. «Wir haben Dinge, die kein anderer hat», sagt Warenhausleiter Hans-Jürgen Studt mit Blick auf die Vielzahl an besonderen Angebotsformen: Neben einer Salatbar werden an der Piñabar Ananas vor Ort geschält, und auch Saft aus Orangen oder Granatäpfeln kann frisch gepresst werden. Eine Unverpackt-Station hält Müsli, Nudeln, Nüsse und mehr zum Selbstabfüllen bereit. Und frisch zubereitetes Sushi gibt es von Sushi Circle. Frischer Fisch wird am Bedientresen in der Mall angeboten. Ein Bistro gehört auch dazu, das vor allem mittags mit seinen Fischgerichten sehr gut besucht ist. Obwohl das Angebot in dieser umfangreichen Form für die Kunden in Ahrensburg neu ist, werden die frischen Convenience-Produkte laut Hans-Jürgen Studt «sehr gut angenommen». Allein schon die bewusst einsehbare Zubereitung in der Abteilung zieht interessierte Blicke an.

Premieren in Ahrensburg
Ein Novum für famila ist der begehbare Kühlschrank in dem 450 Quadratmeter grossen Getränkemarkt, in dem unter anderem vorgekühlte Bierfässer lagern. Auf der gesamten Verkaufsfläche setzen Farbe und Licht gezielt Akzente. Mitunter kommt Schwarz an Wänden, Decken und Elementen zum Einsatz, und in den verschiedenen Abteilungen hängen unterschiedliche Leuchten. Bei den Einkaufswagen gibt es auch spezielle Wagen für Familien und Rollstuhlfahrer; alle können ohne Pfand genutzt werden. Auf dem Parkplatz befindet sich eine E-Ladestation für PKW und E-Bikes. Eine Premiere ist auch der gewählte Standort der PV-Anlage auf der Stellplatzüberdachung. Diese Platzierung soll bei künftigen Projekten wiederholt werden.

Statement

Was hier geschaffen wurde, eröffnet völlig neue Möglichkeiten.
Hans-Jürgen Studt, Warenhausleiter famila Ahrensburg

Technik - nachhaltige Lösung

Beim Innenausbau und bei der Einrichtung des ­famila-Marktes kam eine energiesparende und umweltschonende technische Ausstattung zum Einsatz. So sorgen effiziente Kühlmöbel mit Glastüren für einen reduzierten Stromverbrauch, und es wird mit Wärmerückgewinnung gearbeitet. Auf der Überdachung der PKW-Stellplätze ist eine Photovoltaik-Anlage installiert. Auf dem Parkplatz befinden sich E-Ladestationen für PKW sowie für E-Bikes. Fahrer von Elektroautos oder -fahrrädern können diese während ihres Einkaufs – derzeit noch kostenlos – laden.