Ausgabe:

Emotionen am Tiernahrungs-Regal wecken

Mittwoch, 01. Mai 2013
Foto: Masterfile

Tiernahrung bietet dem Handel großes Potenzial. Allerdings fehlt es den Regalen der Kategorie an Emotionalität. Diese kann die Verweildauer der Kunden verlängern und damit für mehr Umsatz sorgen – besonders wenn Vollsortimenter auf Produkte mit Zusatznutzen setzen.

Haustiere zählen heute als Familienmitglieder. Kein Wunder setzen die Herrchen alles daran, dass es ihren Lieblingen an nichts fehlt. Daher stehen hochwertige Produkte mit gesundheitlichem Zusatznutzen besonders im Fokus. „Verbraucher sparen eher an den Ausgaben für sich selbst als an jenen für ihre Vierbeiner“, bestätigt Vitakraft-Sprecher Dieter Meyer. Diese emotionale Bindung zwischen Mensch und Tier gilt es zu nutzen. Vollsortimenter sollten das bei der Gestaltung der Regale entsprechend berücksichtigen.

Wohlfühlfaktor für das Herrchen

Nestlé Purina bringt es auf den Punkt: „Das Tiernahrungsregal sollte mehr auf Trends, das Einkaufverhalten der Käufer und die Emotionalität des Segments zugeschnitten sein.“ Denn: Tiernahrungskäufer sind wertvolle Kunden für den Lebensmittelhandel. Ihre Rechnungen seien um bis zu 13 Prozent höher als die anderer Lebensmittelkäufer. Besonders bei impulsstarken Produkten lasse sich der Absatz durch eine emotionale Präsentation am POS erhöhen, so die Hersteller.

Die Empfehlungen der Markenartikler: Zweitplatzierungen mit Sonderdisplays, Plakate sowie weitere Werbemittel an hochfrequentierten Stellen im Markt erhöhen die Aufmerksamkeit und steigern so die Einkaufshäufigkeit. Zudem betonen derartige Maßnahmen den emotionalen Faktor der Kategorie und erhöhen den Wohlfühlfaktor für die Kunden. Dadurch verlängert sich auch dessen Aufenthalt in der Abteilung, was Chancen für Zusatzumsätze birgt. Um das Potenzial optimal auszuschöpfen, ist es wichtig, das richtige Sortiment anzubieten. Hierzu sollten die Schnelldreher herausgesucht und im Kernsortiment angeboten werden.

Wohlfühlfaktor für das Tier  

Die Renner im Tiernahrungssegment sind Produkte aus dem Bereich Functional Food. Beinahe jede Mahlzeit und jeder Snack für Tiere hat mittlerweile einen funktionalen Zusatznutzen, durch den sich das Heimtier wohler fühlen soll. Künftig werden laut Herstellern vor allem Produkte für die verschiedenen Altersklassen sowie das Thema Gesundheit immer wichtiger. Insbesondere das Problem des Übergewichts bei Tieren dürfte künftig eine zunehmende Rolle spielen. „Heute sind mehr als 40 Prozent der Hunde und Katzen in Deutschland übergewichtig oder fettleibig“, so Rolf Zepp aus dem Hause Mars Petcare. Daher arbeiten die Markenartikler bereits an entsprechender Nahrung, um die Problematik in den Griff zu bekommen. Zudem geben die Hersteller auf den Verpackungen Fütterungstipps sowie Kalorienangaben an, um den Herrchen eine Hilfestellung zu geben.

„Wir müssen es gemeinsam mit dem Handel erreichen, Tierhalter davon zu überzeugen, weniger Kalorien, aber öfter und in kleineren Portionen zu verfüttern“, so Zepp. So ergänzten sich Wertschöpfung und Tiergesundheit zu einer wirtschaftlich sinnvollen Einheit.

Mehr zum Artikel

Nestlé Purina

Das Trockennahrungskonzept „Felix Crunchy & Soft“ in der 750-g-Packung zeichnet sich durch einen Mix aus 80 Prozent knusprigen Kroketten und 20 Prozent softeren Stückchen aus.

WH-Petproducts

Die „Topsnacks for Dogs Soft-Herzen“ von WH-PetProducts sind für kleine und große Hunde geeignet. Der Snack enthält besondere Zutaten wie Käse und Traubenkernmehl.

Vitakraft

Der Fleischsnack Beef-Pansenstreifen von Vitakraft hat 100 Prozent Pansen im Fleischanteil und wird ohne Farbstoffe oder künstliche Geschmacksverstärke hergestellt.

Mars Petcare

Die „Sheba Fresh & Fine“-Multipacks „Geflügel Variation“ (Foto), „Feine Vielfalt“ und „Herzhafte Komposition“ enthalten je sechs 50-g-Portionsbeutel in einer transparenten Verpackung.

Juwel

Das neue Hunde-Snacksortiment unter der Eigenmarke JUWEL umfasst zwölf Produkte.