Ausgabe:

Transparenz stehen hoch im Kurs

Sonntag, 28. Januar 2018
Fotolia
Das Marktforschungsinstitut Mintel hat fünf Trends veröffentlicht, die den globalen Markt für Getränke und Lebensmittel 2018 beeinflussen werden. So werde unter anderem Transparenz über den Herstellungsprozess für Verbraucher immer wichtiger. Zudem sei durch die Verteufelung bestimmter Inhaltsstoffe Selbstfürsorge für viele Konsumenten zur Priorität geworden. Dies ist einer der Hauptfaktoren, anhand derer sie Lebensmittel und Getränke aussuchen würden, um ihre Erwartungen bezüglich Nährstoffe sowie physischem und emotionalem Wohlbefinden zu befriedigen. 
 
Neben Transparenz und Selbstfürsorge lauten die Trends für 2018 laut Mintel «Neue Sinneseindrücke», «Bevorzugte Behandlung» und «Sieg der Wissenschaft». Mit «Neuen Sinneseindrücken» meint das Marktforschungsunternehmen, dass natürliche, reizvolle und unerwartete Texturen, wie etwa Getränke zum Kauen oder Kekse mit Knisterzucker, an Bedeutung gewännen. Unter dem Stichwort «Bevorzugte Behandlung» beobachtet Mintel, dass angesichts des Potenzials, Zeit und Geld zu sparen, die Verbraucher beim Einkauf von Lebensmitteln eine Vielzahl von Kanälen ausprobierten – darunter Hauszustellung, Abonnement-Dienste und automatisches Nachfüllen. Im Begriff «Sieg der Wissenschaft» spiegelt sich die derzeit stattfindende technologische Revolution in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion wider: Zukunftsorientierte Hersteller entwickelten derzeit neue Lösungen, um herkömmliche Bauernhöfe und Fabriken durch Labore und wissenschaftlich manipulierte Zutaten und Nahrungsmittel zu ersetzen, teilt Mintel mit.