Ausgabe:

Frischeier - Importmeister Deutschland

Donnerstag, 30. Oktober 2014
Foto: Fotolia/ T. Baumann

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland rund 12,6 Milliarden Eier produziert. Das entspricht einem Plus von 29 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010, meldet Marktinfo Eier & Geflügel (MEG). Trotz des Wachstums bleibt Deutschland der größte Eierimporteur in der Europäischen Union: Im ersten Halbjahr 2014 importierte Deutschland rund 3,59 Milliarden Schaleneier. Das waren 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig sanken die deutschen Exporte um 21 Prozent. Der deutsche Selbstversorgungsgrad lag 2013 bei nur 71 Prozent. Gewinner auf dem deutschen Markt ist Frankreich: Die Eierlieferungen von dort verdreifachten sich in diesem Jahr. Wichtigster Lieferant bleibt Holland mit fast 70 Prozent der Einfuhrmenge.

Downloads: 
AnhangGröße
PM_MEG_Frischeier.pdf(24.37 KB)